Unsere Angebote

Internationale Jugendbegegnungen

Nicht jede Jugendbegegnung müsst ihr selber planen. Für manche könnt ihr euch auch einfach anmelden und dann vor Ort das Programm mitgestalten.

wir weit weg

ist unser Lieblingsprojekt, da es alles enthält was uns wichtig ist: Partizipation, Europa erleben, Demokratie gestalten, Horizont erweitern und reisen, non-formale Bildung, Spaß an Sprachen.

Digitaler Austausch

Wir wollen ein Computerspiel entwickeln, in dem man Jugendbegegnungen nachspielen kann. Außerdem überlegen wir momentan ganz viel, wie man sich digital begegnen kann, solange reisen schwierig ist.

Fachkräfte Trainings

Für unsere Coaches sowie Fachkräfte der Jugendarbeit und Menschen, die es werden wollen, bieten wir verschiedene Schulungen und internationale Trainings an.

Anerkennung

Internationale Begegnungen und Trainings machen viel Spaß. Am Ende bei der Reflexion merkt ihr, dass ihr viel gelernt habt, obwohl oder gerade weil es Spaß gemacht hat. Wir setzen uns dafür ein, dass diese Lernprozesse auch in der Welt des formalen Lernens anerkannt werden.

Wege ins Ausland

Du suchst Deinen eigenen Weg ins Ausland? Du möchtest mit Deiner Jugendgruppe andere Jugendliche kennenlernen? Wir kennen Formate, Fördermöglichkeiten und andere Organisationen, die Dich unterstützen können. Sprich uns einfach an.

Das Kompetenzzentrum

Das Kompetenzzentrum für Internationale Jugendarbeit und non-formale Bildung der KINDERVEREINIGUNG® Leipzig e.V. organisiert mit Partnerorganisationen aus verschiedenen, vorwiegend europäischen Ländern internationale Jugendbegegnungen für Jugendliche ab 13 Jahren, junge Erwachsene sowie Fachkräftetrainings. Dazu kooperiert das Kompetenzzentrum mit anderen Einrichtungen der KINDERVEREINIGUNG® Leipzig e.V. sowie Partnerorganisationen in Leipzig.

Das Kompetenzzentrum arbeitet an folgenden Schwerpunkten:

  • Jugendlichen Zugänge zu Angeboten der internationalen Jugendarbeit ermöglichen, die bisher noch nicht daran teilgenommen haben;
  • internationale Jugendarbeit partizipativ gestalten;
  • junge Erwachsene schulen, die als ehrenamtliche Teamer:innen und Coaches die Jugendlichen bei ihren partizipativen internationalen Jugendbegegnungen begleiten und sie im vorangehenden Entwicklungsprozess unterstützen;
  • Qualifizierung und Unterstützung von Fachkräften in der internationalen Jugendarbeit;
  • digitale Formate in der internationalen Jugendarbeit als Methoden zum Austausch, zur Vernetzung und zur Schulung von ehrenamtlich tätigen Jugendgruppenleiter:innen stärken und ausbauen.

Mit den Projekten wir weit weg und wir weit weg – lokale Partnerschaften erreichen wir an Oberschulen (Haupt- und Realschulen) in Leipzig, Torgau, Schkeuditz, Wurzen, Chemnitz und Markersbach Jugendliche, die mehrheitlich noch nicht an internationalen Jugendbegegnungen teilgenommen haben. Partizipativ erarbeiten sich die Jugendlichen in Gruppen ihre eigenen internationalen Jugendbegegnungen, entscheiden, in welches Land sie reisen und mit welchen Themen sie sich beschäftigen wollen und übernehmen organisatorische Aufgaben bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Begegnungen.

Mit gamesin.eu entwickeln wir in einem multilateralen Konsortium mit Organisationen aus Portugal, Finnland und Griechenland und mit einem Start-Up für Spielentwicklung aus Leipzig eine Computerspielplattform, auf der internationale Jugendbegegnungen von Jugendlichen nacherlebt und nachgebaut werden können. Perspektivisch wollen wir diese Plattform auch zur spielerischen Vermittlung von Inhalten an unsere ehrenamtlichen Coaches nutzen.

Thematische Schwerpunkte der internationalen Begegnungen und Fachkräftetrainings sind Umwelt, Sport, Theater, Tanz und Medien. Geleitet werden sie von qualifizierten internationalen Teams.

Neben den partizipativ entwickelten internationalen Jugendbegegnungen organisieren wir regelmäßig frei ausgeschriebene Formate.

Das Kompetenzzentrum arbeitet in folgenden Gremien mit: Facharbeitskreis Internationale Jugendarbeit der Stadt Leipzig; Forschung und Praxis im Dialog; Runder Tisch für Fachkräftequalifizierung des ijab e.V.

wir weit weg in der Stadt Leipzig wird ermöglicht durch die Förderung des Amtes für Jugend, Familie und Bildung der Stadt Leipzig. wir weit weg – lokale Partnerschaften wir gefördert von der Stiftung Mercator. Die internationalen Jugendbegegnungen werden mehrheitlich finanziert von Erasmus+ JUGEND IN AKTION.

Unsere Kernthemen

Unser Team

Babette Pohle
Leiterin Kompetenzzentrum

Clara Schneider
Projektkoordinatorin wir weit weg Leipzig

über mich

Alessio Laterza
ESK-Freiwilligendienstleistender

über mich

Aimée Dinnbier
Praktikantin Soziale Arbeit

über mich

Coach Team
Begleitung der Teilnehmenden

Anleitung der wir weit weg –Gruppen, Begleitung der Jugendbegegnungen, Sprachmittlung, Workshopleitung, etc.

Alumni
Coaches und Teilnehmende

Ehemalige Coaches und Teilnehmende unterstützen weiter wir weit weg sowie unsere internationale Jugendarbeit.